Ein Spaziergang in Bildern: Fès

Eine Zeitreise ins Mittelalter – in der Medina von Fès.

Unser letzter Stopp in Marokko war Fès. Dann ging nach 3 wunderschönen Wochen wieder nach Deutschland zurück. Wenn ich an Fès denke, habe ich nur wunderschöne Bilder im Kopf. Bilder einer Stadt, die wirkt, als wäre sie hier und da vor ein paar hundert Jahren stehen geblieben. Und macht ihr euch einmal auf die Suche nach dem authentischen Fès, abseits der Teppichläden und Souvenirverkäufer, gibt es viel zu entdecken. Letzten Endes würde ich auch behaupten, Fès war noch schöner als Marrakesch. Aber macht euch hier selbst ein Bild zum vergleich.

Im Folgenden möchte ich euch auf einen kleinen Spaziergang durch die Stadt mitnehmen. Kein langer Text, nur meine liebsten Bilder.

festor
Los geht es an einem der wunderschönen Stadttore.
fesgassemoscheesw
Und rein ins belebte Gassengewirr.
fesgassen
In den engen Gassen ist es manchmal schwer, all die schönen Fassaden zu fotografieren.

Es gibt viele Kleinigkeiten und Details zu entdecken.

wp-1485893781462.jpg
Die zwei schönsten Sehenswürdigkeiten direkt im Herzen der Altstadt sind die beiden Medressen.
parkfes
Wer nach dem Trubel der Altstadt Erholung braucht, findet sie im Jardin Jnan Sbil. Eine gfrüne Parkanlage, mit Bänken und viel Wasser. Ideal für eine Mittagspause.
judenviertelsw
Nicht mehr weit hinter dem Park gelangt man in die Mellah. Das Judenviertel.
fesruine
Mit dem Taxi sollte man sich zu den Merinidengräber fahren lassen. Diese thronen über der Stadt.
fesferne
Von hier hat man einen genialen Ausblick über die Stadt.

Fès Merinidengräber

fesvonoben
Postkartenreif!
Fès Friedhof
Auf dem Weg zurück nach unten.
Markt vor dem Stadttor von Fès
Zurück in die Altstadt durch ein anderes Stadttor.

brunnen

Fès Street photography
Unterwegs in einer der weniger belebten Gassen. Zielloses Bummeln ist die schönste Beschäftigung.

Und schon sind wir am Ende unseres gemeinsamen Spaziergangs angelangt. In der Medina und drumherum gibt es wirklich viel zu entdecken. Und ihr solltet mindestens zwei ganze Tage einplanen.

Solltet ihr noch weitere Tipps für Fes parat haben, schreibt es in die Komentare!

wp-1484680023132.jpg

Kommentare

    1. Autor
      des Beitrages
  1. sommertage

    Fès ist so großartig – hat uns ebenfalls noch ein bisschen mehr beeindruckt als Marrakech. Fès ist noch enger und nicht so sehr von Touristen überlaufen. Danke für die schönen Eindrücke und Fotos!

    1. Autor
      des Beitrages
      wasgesternwar

      Besten Dank für die netten Worte! Ihr habt voll und ganz recht. Gerne hätten wir auch noch die anderen großen Städte wie Rabat und Meknes gesehen, dafür blieb leider einfach keine Zeit.

      VG
      Oliver

    1. Autor
      des Beitrages
      wasgesternwar

      Vielen Dank! So weit in den Norden haben wir es leider nicht geschafft. Was ich aber gerne nachholen möchte. Insbesondere die von dir genannten Gräber der Karthager hätte ich gerne gesehen.

      VG zurück
      Oliver

    1. Autor
      des Beitrages

Teile deine Gedanken...