Nominierung für den Liebster Award

Als ich die Mail mit dem Titel “Liebster Award” las, dachte ich “Huch? Hab ich echt etwas gewonnen? Oder nur Spam?” Denn bis vor ein paar Tagen hatte ich keine Ahnung, was das ist. Liebster Award? Eigentlich hörte es sich ganz nett an und das ist es auch. Mehr Leser für den eigenen Blog und selbst hat man die Möglichkeit …

Das Kuschelmonster

Wir erwarteten Kitsch, wir erwarteten eine Art Disneyland, oder den rosaroten, plüschigen, zuckersüßen Traum eines kleinen prinzessinnenhaften Mädchens. Stattdessen fanden wir eine Horde Heranwachsender und deren gastfreundlichen, super netten Lehrer. Als wir in Dalat ankamen, dem Flitterwochenziel Nummer Eins in Vietnam waren wir erstaunt, wie überraschend normal alles war und eben kein Kitschtraumland für Pärchen. Diesmal mussten wir auch nicht …

Saigons Charme.

Wohl ziemlich jede Großstadt in Asien hat ihre Chinatown. So auch Saigon, oder heutzutage besser bekannt als Ho Chi Minh Stadt, nach dem Volkshelden benannt. Meist eine ziemlich geschäftige Gegend. Man kann alles kaufen, von Obst bis hin zu Ersatzteilen für den Roller und alles, was man sich sonst so vorstellen kann. Auch wir besuchten dort den Markt. Ein wirklich …

Land und Leute

Es ist eine sehr zwiespältige Erfahrung mit den Menschen hier in Südostasien. Der Kontrast könnte kaum größer sein. Im Kontakt mit Menschen trifft man immer auf zwei grundlegend verschiedene Sorten von Einheimischen. Die Einen, die auf irgend eine Weise ihr Geschäft mit Touristen machen, sei es der aufdringliche Taxifahrer, der verzweifelte Guesthousebesitzer, der seine Zimmer unbedingt voll bekommen möchte, oder …

Hello my friend!

So viele Freunde wie hier in Phnom Penh hat man wohl selten. Zumindest, wenn man einfach durch die Stadt läuft und den lästigen Tuk-Tuk-Fahrern Glauben schenkt. Viel schlimmer als in Siem Reap, hört man hier an jeder Ecke, jedes Mal beim Verlassen der Unterkunft, jedes Mal beim Verlassen des Restaurants und bei jedem sonstigen Spaziergang, irgend einen Zuruf. Sei es …

Stadt, Land, Fluss

Würde man mich bis jetzt nach einem der unangenehmsten Erlebnisse der Reise fragen wäre es vermutlich dieses: Als wir nach einer kurzen, relativ angenehmen Busfahrt in Battambang ankamen, stürmte eine Horde Schlepper von diversen Hostels auf uns zu und hielt uns irgendwelche laminierten Fetzen mit Bildern von ihren Unterkünften unter die Nase. Jedes war natürlich das angeblich Beste oder das …

Angkor what?

Teil 1 verpasst? Dann klick hier! Die verbleibenden zwei Tage unseres Tickets wollten wir am Stück nutzen. Anstatt eines Fahrrads nahmen wir uns am ersten Tag, ein Tuk-Tuk, das uns von Tempel zu Tempel brachte. Zunächst wollten wir den berühmten Sonnenaufgang vor Angkor Wat sehen. So standen wir um viertel vor 5 auf, um pünktlich um 5, noch komplett in …